Der richtige Platz im Meeting

Der richtige Platz im Meeting

Wenn mich früher jemand nach dem besten Platz im Meeting gefragt hätte, dann hätte ich ihm wahrscheinlich geantwortet: „Möglichst nah bei Kaffee und Keksen“ 🙂 . Heute weiß ich, dass der richtige Platz zum richtigen Zeitpunkt zwar nicht allein über den Erfolg der Besprechung entscheidet, allerdings wesentlich dazu beitragen kann.

Überlegen Sie zunächst, was das Ziel der Besprechung ist und welche Rolle Sie selbst bei der Besprechung wahr nehmen. Sind Sie bei der Besprechung der Gastgeber oder Gast. Haben Sie einen aktiven Part, oder sind Sie nur Zuhörer.

In einem Informationsgespräch sind die Kopfplätze – hir mit 1 und 4 gekennzeichnet, in der Regel dem Gastgeber und Vortragenden vorbehalten. In Verhandlungen dagegen macht es Sinn, wenn sich die Vertragsparteien gegenüber sitzen. Wenn Sie als Gast den Kopfplatz mit der Nr. 1 einnehmen möchten – z. B. weil dies aus bestimmten Gründen sinnvoll erscheint, weil Sie etwas präsentieren müssen – dann erläutern Sie dies kurz dem Gastgeber und lassen Sie sich sein Einverständnis geben.

Sind Sie gemeinsam mit einem Kollegen  anwesend, können Sie mit der Sitzplatzordnung ruhig ein wenig jonglieren. Bei einer Verhandlung sitzen Sie dann in der Regel eher nebeneinander. Möchten Sie dagegen eine lockere ungezwungene Gesprächsatmosphäre schaffen, können Sie sich ruhig in der Runde verteilen. In unserem Beispiel z. B. die Plätze 3 und 6 einnehmen. So hat jeder einen fremden Gesprächspartner gegenüber, und Sie haben auch eine gute Kontrolle über eventuelle Reaktionen.

Achten Sie insgesamt darauf, dass Sie locker und ungezwungen sitzen können. Tischbeine vor den Füßen oder Pflanzen im Nacken, können das Wohlbefinden deutlich beeinflussen und haben somit Auswirkung auf die Sicherheit Ihres Auftretens. Ebenso können Türen oder Fenster im Rücken Unsicherheit auslösen. Der denkbar schlechteste Platz in unserem Beispiel dürfte der Platz 5 sein.

In der Regel erweist es sich als sinnvoll, rechtzeitig vor Beginn des Meetings da zu sein. So haben Sie die Platzwahl und können sich außerdem in Ruhe mit den Gegebenheiten vertraut machen.

Soweit ein paar Hinweise für Ihr nächstes Meeting. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Ausprobieren und Umsetzen dieser Tipps. Ich freue mich über Ihre Erfahrungen.

Hier erhalten Sie auch Tipps für den Aufbau Ihrer Präsentation und für das Führen von Preisverhandlungen.

Hubert Baumann
Ihr Businesspartner

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bezüglich Fenster im Rücken: Ich lernte, wenn man eigene Mimik ein wenig verbergen will, ist es gut vor einem hellen Fenster zu sitzen.

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen