Eigentlich schade, dass man ….

.
… bei manchen Firmen erst tierisch Druck machen muss, um das zu erhalten, was eigentlich selbstverständlich sein sollte:
.

Quelle und Copyright: www.diefotografin.at

Quelle und Copyright: www.diefotografin.at

Service und Kundendienst.
.

Am Ende ist dann niemand zufrieden.
Der Mitarbeiter nicht, der Chef nicht,
und der Kunde erst recht nicht.

Die ausführliche Geschichte dazu erspare ich Ihnen. Sie haben sie sicherlich in abgewandelter Form selbst schon erlebt oder können über ähnliche Erfahrungen berichten.

.
Wie gehen Sie mit Einwänden und Reklamation von Kunden um?

  • Ist bei Ihnen der Kunde “König”? Oder sogar “Kaiser”?
    .
  • Wie ist das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Kunden? Verstehen die Mitarbeiter den Kunden als echten Partner oder eher als ein notwendiges Übel, der den sonst so reibungslosen Prozess innerhalb des Unternehmens “stört”?
    .
  • Wie sehen Ihre Kunden Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter? Wird der Service, den Sie bieten, von Ihren Kunden bewusst wahrgenommen?
    .
  • Wie ist das Verhältnis zwischen den Mitarbeitern untereinander und zwischen den Hierarchieebenen? Bleibt überhaupt Zeit, sich um Kundenbelange zu kümmern? Oder beschäftigt man sich eher miteinander oder „gegeneinander”?

Vielleicht bietet ja die Ferienzeit und das Sommerloch Gelegenheit, einmal gemeinsam über diese Fragen nachzudenken.

Euch / Ihnen allen einen guten Start in die neue Woche

Hubert Baumann
Vertriebskonzepte, Business Development, Außenauftritt

.

Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.