Adventstipp 2. Tag: Kundenbeziehungen pflegen – nicht nur an Weihnachten

Beitrag heute von Hubert Baumann

Nun ist es wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür, und manch einen überkommt das schlechte Gewissen, dass man für seine Kunden doch im abgelaufenen Jahr viel mehr tun wollte, als man tatsächlich geschafft hat. Ein paar Newsletter mit Werbung, ein oder zwei Anrufe, die obligatorische Weihnachtskarte und der gute Vorsatz: „Im nächsten Jahr wird das bestimmt besser“.

Mein Tipp: Überlassen Sie die Pflege Ihrer Kundenbeziehungen im Jahr 2012 nicht dem Zufall. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und notieren Sie auf einem Zettel alle Ideen und Anlässe, mit denen Sie im kommenden Jahr bei Ihren Kunden positiv auffallen wollen. Dies ist deutlich mehr als der obligatorische regelmäßige Anruf „Können wir etwas für Sie tun“ oder der regelmäßige Werbeletter (Werbeletter = Newsletter, der keine News, sondern nur Werbung enthält).

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, vielleicht ein Sommerfest, verbunden mit einer kleinen Hausmesse zu veranstalten. Sprechen Sie dabei auch mit Ihren Lieferanten. Vielleicht wird sich der ein oder andere der Aktion anschließen und einen Teil der Kosten übernehmen. Auch ein Infobrief bei Neuerungen oder gesetzlichen Änderungen in Ihrem Produktumfeld könnte ein willkommener Anlass sein. Oder auch die frühzeitige Erinnerung an einen auslaufenden Wartungsvertrag.

Ihrer Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Auch die modernen Onlinemedien und Social Media, wie Facebook etc. bieten eine optimale Plattform, mit seinen Kunden in Kontakt zu bleiben und seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Wichtig ist, dass Sie Ihrem Kunden das Gefühl geben, von bei Ihnen gut aufgehoben zu sein, und dass Sie auch dann an ihn denken, wenn er eben gerade mal nicht mit den Euro-Scheinen unter’m Arm zur Tür hereinkommt.

Wenn Sie alle Ideen auf Ihrem Zettel notiert haben, nehmen Sie sich einen Kalender und verteilen die Aktionen sinnvoll über das Jahr. Lassen Sie zwischen den Aktionen genügend Platz, um auch auf kurzfristige Ereignisse reagieren zu können. Planänderungen sind natürlich möglich, wenn es aktuelle Ereignisse erfordern.

Nun, jetzt kommt der schwierigste Teil der Übung: Die Umsetzung ! Hier ist Ihre Disziplin und Ausdauer gefragt. Der beste Plan nützt nichts, wenn er über die Planungsphase nicht hinauskommt. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung und bei Ihrer Kundenbeziehungspflege.

Ein zufriedener Kunde wird nicht nur wiederkommen, er wird Sie auch gerne weiterempfehlen.

Fragen? Meine Kontaktdaten finden Sie in der Spalte rechts.

Viele Grüße

Hubert Baumann
Vertriebskonzepte, Business Development, Außenauftritt

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen