Lesetipp: Woran scheitern Existenzgründungen?

Trotz sorgfältiger Vorbereitung scheitern viele Existenzgründungen schon in ersten Jahren nach der Gründung. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft sind fehlende Markteinschätzung, falsche Einschätzung der eigenen Produkt- und Absatzchancen, aber auch generelle Fehleinschätzungen oder falsche Businessplanung die Ursache. Auch das familiäre Umfeld sei ein häufiger Grund, schreibt das Onlinemagazin Geschäftsideen.de in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Insgesamt 10 Gründe hat das Onlinemagazin in seinem Beitrag

zusammengetragen.

In einem Unternehmen gibt es viele Herausforderungen, die alle in sich gesehen gelöst werden müssen und aufeinander abgestimmt sein müssen. Läuft nur eine Sache aus dem Ruder, kann das Boot schnell in Schieflage geraten.

Einige der beschriebenen Gründe kann ich aus meinem eigenen Alltag bestätigen. Oft treffe ich Unternehmen, die von sich und ihrem Produkt so begeistert sind, dass sie das gesamte Umfeld vergessen. Sie gehen davon aus, dass der Markt genau so begeistert sein muss wie sie selbst und ihnen ihr Produkt wie “warme Semmeln” aus den Händen gerissen wird. Diese Begeisterung und Überzeugung ist natürlich wichtig und ist meines Erachtens sogar die Voraussetzung für alle weiteren Aktivitäten.

Doch eine Produkteinführung braucht Zeit und oft auch das nötige Kleingeld für Marketingaktionen etc. Und ein begeisterter Interessent ist noch kein Käufer.

Und dazu hilft letztlich nur eines: eine mittelfristige bis langfristige Planung.

Ein erfahrener Berater kann unterstützen und helfen, das Risiko zu minimieren. Doch eine Erfolgsgarantie wird auch er Ihnen nicht geben können.

In diesem Sinne: Viel Erfolg und viele Grüße

Hubert Baumann

Fragen? Meine Kontaktdaten finden Sie in der Spalte rechts.

 

Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.