Der Wochenrückblick: Das Eis liegt auf dem Bürotisch – Und wie unterscheiden Sie sich vom Standard?

Das Eis liegt in der Tat seit Tagen bei mir auf dem Besprechungstisch im Büro. Dass es dort bisher nicht geschmolzen ist, liegt nicht etwa an der frostigen Temperatur in meinem Unternehmen, sondern an der Tatsache, dass es sich um sog. Austronauteneis handelt.

In der abgelaufenen Woche haben mich gleich zwei junge Unternehmen überrascht und gezeigt, wie man sich mit guten und mit innovativen Ideen von der Masse abheben kann:

Es waren Anja Leipert von der Kreativschmiede und Christoph Engelhardt von Engelhardt Consulting

„Bewusst habe ich mich nicht in die Masse der Neujahrsgratulanten gereiht …“

… schreibt Anja Leipert in Ihrer XING-Nachricht und erreichte damit, dass ihr Gruß nicht zusammen mit der Masse der Neujahrsgratulanten der Löschtaste zum Opfer fiel, sondern von mir (und sicherlich von vielen anderen) bewusst gelesen wurde.

Zusammen mit einem interessant gestalteten Text mit einem kleinen Rückblick und Ausblick konnte ich nicht umhin, auch den Link zu ihrem Unternehmensvideo in Youtube-Link spontan anzuklicken.

Das Astronauten-Eis als Give-Away oder kleine Erinnerung …

… verschickt Christoph Engelhard einfach mal so – zwischendurch an seine Kunden – und bringt sich damit wieder in Erinnerung. Ich erhielt es zusammen mit einem persönlichen Brief, in dem er sich für die Marketing-Unterstützung in den vergangenen Wochen bei mir bedankt. Ein kleiner Auszug aus dem Schreiben musste natürlich auch sofort auf meine Referenzseite „Kundenstimmen“.

Ob es sich tatsächlich um Speiseeis handelt und wie es schmeckt? Ich werde es testen, sobald ich diesen Beitrag abgeschickt habe. Wenn Sie also künftig noch Blogbeiträge von mir erhalten, hat es keinen größeren Schaden angerichtet. 🙂 Tragen Sie sich am besten gleich in die „Beobachtungsliste“ ein: Hier für Mail-Abo oder hier für den RSS-Feed. Oder geben Sie mir Ihr „Gefällt mir“ auf meiner Facebook-Seite.

IMG00511-20130208-0832

Wer sich immer nur am „Standard“ orientiert,
darf sich nicht wundern, wenn er auch selbst
immer nur „Standard“ bleibt.

Worin unterscheiden Sie sich vom Standard?

In diesem Sinne einen schönen Wochenausklang wünscht …

Hubert Baumann

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag Herr Baumann,

    ich hoffe, dass das Eis Ihnen schmecken wird und freue mich, dass Sie sich freuen. 🙂

    Der Gedanke dahinter ist übrigens „Abheben vom Standard“ – auch durch den HANDGESCHRIEBENEN Brief. So weiß der Empfänger, dass ich mir wirklich Zeit genommen habe.
    Ich denke, dass das heutzutage die absolute Ausnahme sein dürfte.

    Viele Grüße und guten Hunger!
    Christoph

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2013/02/09/wochenruckblick-kreative-marketingideen
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen