Marketing 2.0 für Handwerk und KMU

Nun ist es endgültig: „Marketing 2.0 für Handwerk und KMU“ wird er heißen – der ursprünglich aus meinem E-Book-Mini-Ratgeber „Profil zeigen und gesehen werden“ entstandene neue Ratgeber.

Immer mehr Menschen suchen Produkte, Dienstleistungen und Lieferanten über das Internet. Die Konsequenz: Handwerksbetriebe ohne eigene Internetpräsenz werden von vielen (potentiellen) Kunden erst gar nicht wahrgenommen. Im Zeitalter von Facebook, Twitter und Co. ist der eigene Internetauftritt deshalb Pflicht, Social Media die „Kür“.

… schreibt der Verlag Holzmann Medien auf der Cover-Rückseite.

Das insgesamt 77 Seiten umfassende Werk beschreibt Schritt für Schritt, wie Handwerkbetriebe und kleine / mittelständische Unternehmen auf einfache Weise einen Blog einrichten, mit dem richtigen Inhalt füllen und ihr Unternehmen über die Social Media-Welt bekannt machen. Dabei wird insbesondere Wert auf eine möglichst einfache Umsetzung gelegt. Kein übermäßiger Schnickschnack, nicht zu viel Details, sondern das Wichtigste in Kürze. Eben das, was man unbedingt wissen muss, um durchstarten zu können.

Allerdings geht der Einstieg nach dem Kauf meines Ratgebers nicht von alleine. Ein „Perpetuum Mobile“, welches – einmal richtig eingestellt – regelmäßig neue Kunden ausspuckt, gibt es leider nicht. Was Sie für Ihren Erfolg mitbringen müssen ist täglich mindestens eine Stunde Zeit, sowie die Bereitschaft, sich in eine neue Welt – die Social Media- oder Marketing 2.0-Welt – einzuarbeiten.

Heute ging nun die finale Druckfreigabe von mir an den Verlag. In drei bis vier Wochen sollte das Werk dann im Handel unter ISB-N 978-3-7783-0882-0 zur Verfügung stehen.

Wer den Verkaufsstart nicht verpassen möchte und als einer der Ersten ein Exemplar in Händen halten möchte, bitte einfach Info an mich. Ich informiere gerne per E-Mail, sobald der Ratgeber verfügbar ist. Oder einfach die Veröffentlichungen hier im Blog oder meine Postings in Facebook, Twitter, XING und Co. beobachten.

Ein herzlicher Dank schon mal vorab an alle, die direkt oder indirekt an der Entstehung des Werkes beteiligt waren. Ein ausführliches Dankeschön mit Namensnennung folgt noch. 🙂

 

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Toll und Glückwunsch zum Ratgeber, auch wenn er jetzt wohl ziemlich ein Jahr schon auf dem Markt ist. 😉 Ich hoffe mit zufriedenstellendem Vermarktungserfolg.

    Das Thema Online-Marketing und Positionierung von Handwerkern im Internet ist nach wie vor eher unterentwickelt bzw. für einige Handwerker noch immer ein rotes Tuch. Eigentlich grob fahrlässig, wenn man an das Potential auch für Handwerker im Internet denkt.
    Vor allem die richtige Positionierung des Betriebes oder der Produkte sollte gut durchdacht sein. Blog, Social Media oder auch der eigene Internetauftritt helfen dann beim Imageaufbau ungemein.

    LG aus Salzburg
    Stefan

  2. Das wird sicher ein Erfolg. Immer mehr Webmaster schreiben Bücher. Gelegentlich frage ich mich, warum sie diese Inhalte nicht in das Internet stellen. Sie würden ihre Infos damit frei zugänglich machen. Die Autoren erhalten dort aber vielleicht leider nicht die gleiche Wertschätzung.

    • Hallo Carsten Todt,

      vielen Dank für Ihre Anmerkung zu meiner Buchankündigung. Warum Webmaster ihr Wissen nicht im Internet verschenken anstatt Geld damit zu verdienen, kann ich leider auch nicht beantworten. Möglicherweise liegt es daran, dass sie mit ihrem erlernten Wissen auch gerne hin und wieder etwas Geld verdienen wollen, um selbst davon leben zu können.

      Die Inhalte meines neuen Buches hatte ich – in abgespeckter Form – lange Zeit als E-Book im Internet stehen. Allerdings ist die Zielgruppe (Handwerker und KMU-Betriebe), die ich mit diesem Einsteigerwerk anspreche, oft nicht gerade routiniert im Umgang mit den vielen Möglichkeiten des Internets. An dieser Stelle gilt es, der Zielgruppe die Angst zu nehmen, mit einfachen Mitteln einen Blog anzulegen und diesen nachhaltig – mit sinnvollem – Inhalt zu füttern, über Facebook eine Fanliste aufzubauen und dort sicher zu kommunizieren, klassisches Marketing mit Onlinemarketing zu verbinden usw. usw.

      Hat also mit „Webmaster“ überhaupt nichts zu tun. Ist eher Marketing und Kommunikation. 🙂

  3. Da bin ich auch sehr gespannt.
    Täglich eine Stunde = 20 pro Monat …. mmmhhh – so hoch erscheint mir der Aufwand zur entsprechenden Pflege für einen einmal sorgsam und vernünftig eingerichteten Webauftritt incl. der sozialen Kanäle gar nicht.

    Bin gespannt. Gerne erhalte ich eine Mail bei Veröffentlichung.

    Klaus

    • Hallo Klaus,

      sorry, ich wollte niemanden erschrecken. 🙂 Aber ich bin Realist. Und die Erfahrung von mir und vielen anderen hat gezeigt, dass man diese Zeit investieren muss, um mit den eigenen Onlineaktivitäten auch wirklich nachhaltig in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Man kann natürlich weniger machen, mit dem Effekt, dass man vielleicht länger braucht, um wahrgenommen zu werden – oder im Worst Case komplett verpufft.

      Wenn Sie dagegen von einem – wie Sie schreiben – „sorgsam und vernünftig eingerichteteten Webauftritt“ ausgehen, d. h. einer statischen Webseite, die einmal eingerichtet wird und dann nur zwei oder drei Mal pro Jahr durch aktuelle Produkte oder durch die Weihnachtsgrüße aktualisiert wird, zzgl. einer Facebookseite, auf der man zwei Mal pro Woche seine Werbung postet, dann kommt man natürlich mit deutlich weniger Zeit aus. Aber man wird damit sicherlich aktiv keine Kunden gewinnen.

      Somit darf man die 20 Stunden pro Monat auch nicht unter „Webseitenpflege“ buchen, sondern eher unter „Neukundengewinnung“ oder „Bestandskundenpflege“ oder auch „Empfehlungsmarketing“.

      Aber ich möchte nicht zu viel vorweg nehmen. 🙂

      Viele Grüße
      Hubert Baumann

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen