Werden wir alle manipuliert? Und manipulieren wir uns alle gegenseitig?

Am Wochenende ging es durch die Medien: Facebook hat im Jahr 2012 offensichtlich bei zahlreichen Nutzern die Newsfeeds manipuliert. Teils zum Positiven, indem positive Nachrichten in den Newsfeeds forciert wurden, teils zum Negativen, indem eben die positiven Informationen unterdrückt wurden. Wie wirken sich diese Meldungen auf die eigenen Postings aus?

Nachzulesen zum Beispiel hier: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-experiment-aerger-um-manipulierte-newsfeeds-a-978147.html

Der Aufschrei ist – wie immer – groß. Insbesondere, weil diese Versuche offensichtlich ohne das Wissen der Nutzer durchgeführt wurden. Nunja: Hätte man alle Testpersonen vorher darüber informiert, wäre der Versuch sicherlich fehlgeschlagen, oder auf jeden Fall deutlich verfälscht worden.

Aber werden wir nicht selbst ständig von überall her manipuliert? Sind wir nicht selbst bereit, andere zu manipulieren, um bestimmte Ziele zu erreichen?

Schon als Kleinkinder lernen wir, wie unser Lächeln und unser Augenklimpern zum richtigen Zeitpunkt aussehen muss, um von unseren Eltern die gewünschte Portion Eis mit Sahne zu bekommen.

Manipuliert uns die Tageszeitung, indem manche Meldungen groß auf der Titelseite abgedruckt werden, andere nur in einer kleinen Spalte weiter hinten, und wieder andere aus Platzgründen komplett unter den Tisch fallen? Es könnte an der Wichtigkeit (oder der Unwichtigkeit) der Meldung liegen. Aber ist die vermeintliche Wichtigkeit oder Priorität der Meldung nicht eine subjektive Einschätzung des jeweiligen Redakteurs? Der berühmte „Sack Reis“, der in China umfällt, scheint extrem unwichtig. Für die Betroffenen, der von diesem Sack Reis einen ganzen Monat hätten leben müssen, ist sie dagegen essentiell.

Oder wird die Objektivität des Redakteurs wiederum von seinen eigenen Lesern beeinflusst, die Meldungen eines bestimmten Typs auf der Titelseite erwarten, und die dies mit dem Kauf der Zeitung belohnen – oder eben mit Kaufverweigerung bestrafen?

Manipulieren wir unser Umfeld, indem wir zur Vermittlung von bestimmten Informationen einen „passenden Zeitpunkt“ abwarten? Schlechte Nachrichten werden am Vormittag in der Regel besser verkraftet als am Nachmittag oder am Abend. Wählen wir den „passenden Zeitpunkt“, je nachdem ob wir unseren Gegenüber schonen oder ihn besonders treffen wollen.

Manipuliert Werbung, indem sie uns den Kauf einer bestimmten Schokolade mit einem Bild mit gut gelaunten, gut aussehenden, fröhlichen partyfeiernden Menschen schmackhaft macht, uns aber verschweigt, dass wir von den Kalorien dick werden?

Manipulieren wir unsere Kunden, indem wir für die Bewerbung unserer Produkte und unserer Angebote bestimmte positive Redewendungen benutzen und wiederum andere Begriffe oder Redewendungen bewusst vermeiden? Indem wir auf unseren Prospekten und unserer Internetseite bestimmte Informationen an bestimmten Stellen positionieren?

Manipulieren Regierungen, indem sie Gefahren herunterspielen, um keine Panik zu verursachen? oder indem Sie Dinge verschweigen?

… und wie wirkt im vorherigen Satz die Redwendung „keine Panik verursachen“ auf Sie? Hätte ich besser „Panik vermeiden“ geschrieben? Beides bedeutet im Prinzip das Gleiche. Aber klingt „Panik vermeiden“ nicht deutlich positiver? Manipuliere ich, indem ich entweder die eine oder die andere Formulierung verwende?

Zu guter Letzt manipuliert uns sogar das Wetter: Menschen sind bei Sonnenschein besser gelaunt als bei Regen, bei Vollmond reagieren manche gereizter als zu anderen Zeiten.

Wir können diese Manipulationen meist nicht verhindern. o.k. wir können ihnen aus dem Weg gehen. Zum Beispiel, indem wir keine Werbung mehr anschauen, keine Zeitung mehr lesen, uns bei Facebook abmelden ….

Oder gelingt es uns ihre Wirkung abzuschwächen, wenn wir Kenntnis von der Beeinflussung haben? Also indem wir wissen (oder zumindest vermuten), dass wir manipuliert werden? Manipulation spielt sich im Unterbewusstsein ab. Können wir also mit dem Bewusstsein das Unterbewusstsein bis zu einem gewissen Grad austricksen?

Werden Sie auch mit diesem Beitrag gerade manipuliert? Manipuliert, selbst über Manipulation nachzudenken? Ist allein meine Aufforderung, mir nach dem Lesen dieses Beitrages Ihre Meinung unten im Kommentarfeld zu hinterlassen, schon eine Art Manipulation? Ich bin gespannt auf Ihre Meinung.

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2014/06/29/manipulation-staendig-ueberall-gedanken/?pk_campaign=RSS-FEED&pk_kwd=unternehmergeist-gruenderwoche-deutschland-pm
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen