Keine Lust mehr auf Standardkekse – eine Frage speziell an meine Kontakte aus dem Raum Aschaffenburg

Werbung

Wenn Sie in einem Bereich arbeiten, in dem häufiger Besprechungen abgehalten werden oder Gäste zu bewirten sind, dann kennen Sie sie: die „Besprechungskekse“, die man überall bei Meeting in mehr oder weniger identischer Form vorfindet.

Vor einigen Tagen kam mir nun eine Idee: Weg mit den Standardkeksen bei Besprechungen und Workshops.

Stattdessen gibt es bei meinen Terminen in meinem Haibacher Büro künftig eine original Wiener Spezialität (siehe Bild).

Im Gegenzug habe ich für meine Meetings in Wien eine Aschaffenburger Spezialität geplant. Und genau an dieser Stelle bin ich nun seit Tagen am Grübeln. Gibt es DAS Aschaffenburger „Kultgebäck“, das sich für diesen Zweck anbieten würde?

Dies ist eine Frage speziell an meine Kontakte aus dem Raum Aschaffenburg. 🙂

Aber jetzt kommt mir bitte keiner mit „Schlappeseppel-Bier“. Das war zwar auch meiner erster Gedanke, aber das kann ich allenfalls NACH den Terminen servieren, wenn die Teilnehmer keinen klaren Kopf mehr brauchen.

Nun freue ich mich über jede konstruktive Idee.

Kontakt aufnehmen


Werbung

Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen