Unternehmensgründungen – woher kommt das Geld?


Werbung

Darlehen und Geschenke von Verwandten und Freunden sind mit fast 40 % die häufigsten Finanzierungsquellen für Unternehmensgründungen. Zuschüsse vom Arbeitsamt stehen in der Statistik mit 13,5% erst an 4. Stelle. Diese sehr schöne Übersicht fand ich gerade bei Statista.de:

Infografik: Freunde und Verwandte sind größter Gründungsmotor | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista. Referenzlink: http://de.statista.com/infografik/2846/von-gruendern-2013-in-deutschland-genutzte-externe-finanzierungsquellen.

Wer auf nicht so spendable Verwandte, Bankkredite oder Förderkredite zurückgreifen kann, könnte vielleicht am ESF-Fördertopf der Europäischen Union Gefallen finden. Hier werden speziell Beratungs- und Coachingsdienstleistungen mit bis zu 50 % der Kosten unterstützt. Und das nicht nur bei Neugründungen.

Ich hatte vor einigen Tagen in meinem Artikel „Förderung von Beratungs- und Coachingleistungen“ darüber berichtet. Dort finden Sie auch die passenden Links zu weiteren Details.

Jetzt Kontakt aufnehmen


Werbung - Interesse an Blogmarketing? Sprechen Sie mich an oder wählen Sie hier aus einer umfangreichen Liste erfahrener Blogger Ihren Favoriten.


Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixel. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen (Datenschutzerklärung)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen