Wer „WordPress“ sagt, muss auch „Blog“ sagen ….

Eine Kundin von mir geht heute mit ihrer neuen WordPress-Seite online. Wie gefällt Euch die Seite http://beck-up-coaching.de

In diesem Sinne: Herzlich willkommen in der dynamischen Welt von WordPress und viel Erfolg mit Deiner neuen Seite und Deinem neuen Blog, liebe Karoline Beck.

Wer „WordPress“ sagt, muss auch „Blog“ und „CMS“ sagen …

Das ursprüngliche Blogsystem WordPress hat sich in den letzten Jahren zu einem nahezu vollwertigen CMS (Content Management System) entwickelt, mit dem auch der technische Laie mühelos Webseiten und Blogbeiträge erstellen und auch problemlos wieder verändern kann. Musste man früher für fast jede kleine Änderung seinen Webmaster (oder Webdesigner) beauftragen, kann das mit WordPress nahezu jeder selbst machen.

Das verleiht einer Seite natürlich eine deutliche Dynamik, da der Seitenbetreiber auf Veränderungen am Markt oder auf Tageseignisse sehr schnell reagieren kann. Innovative Gedanken und Ideen können sehr schnell in die Tat umgesetzt werden.

Über eine Einstellung definiert der Seitenbetreiber, was der Anwender zu sehen bekommt, wenn er zum Beispiel den http-Seitennamen eingibt oder den Seitennamen mit dem Zusatz „/blog“.

Natürlich gibt es auf der neuen Seite meiner Kundin auch einen Blog. Unter http://www.beck-up-Coaching.de/blog  finden Sie bereits jetzt einige interessante Beiträge, die aus dem ehemaligen Blogsystem übernommen wurden. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

Wie Sie mit WordPress starten:

Lediglich die erste Einrichtung des Blogsystems WordPress (das sogenannte Aufsetzen der Seite auf dem Server Ihres Providers) erfordert einiges technisches Knowhow. Wer es einfacher haben möchte und WordPress erst einmal testen möchte, kann den Weg über die von WordPress gehostete Version http://www.wordpress.de gehen. Dort kann jedermann kostenlos und in wenigen Schritten seinen eigenen Blog selbst anlegen. Die Seite ist dann unter der Bezeichnung http://www.ihr-name.wordpress.com erreichbar.

Dieser Weg ist auch in meinem Ratgeber „Marketing 2.0 …“ beschrieben, verbunden Tipps, was man inhaltlich in seinen Blog packen kann und wie man seinen Blog über die sozialen Medien (sprich Facebook, XING, etc.) bekannter macht. Der Ratgeber eignet sich ideal als kleines Weihnachtsgeschenk für befreundete Unternehmen und solche, die es werden wollen.

 

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Herr Baumann,
    vielen Dank für den Artikel. Das freut mich wirklich sehr und ja, WordPress ist echt super. Dynamisch und kreativ kann damit individuell gearbeitet werden. Danke für all die super Tipps und die Unterstützung.
    Kann ich nur weiter empfehlen.
    Herzliche Grüße
    Karoline Beck

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2014/11/10/wordpress-blog-seite-cms
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen