Berufshaftpflicht für Selbständige und Unternehmer – Absolutes MUSS oder verzichtbar?

Mit der Frage der Notwendigkeit von Berufshaftpflichtversicherungen beschäftige ich mich gerade in Zusammenhang mit einem neuen Projekt / Auftrag. Für welche Unternehmen und Berufsgruppen macht eine Berufshaftpflichtversicherung Sinn? Kann man ein Haftungsrisiko auch vertraglich abfangen? etc.

Haben Sie eine Berufshaftpflichtversicherung?

Was passiert zum Beispiel, wenn ….

  • Ihnen ein Kunde eine Fehlberatung vorwirft und Schadensersatz fordert
  • er behauptet, Sie hätten die Verschwiegenheitspflichten verletzt
  • ein Leser Ihres Blogs behauptet, Sie hätten gegen das Urheberrecht verstoßen
  • Sie wegen Krankheit oder anderer äußerer Umstände einen Termin nicht einhalten konnten

…. und Sie in Folge auf Schadensersatz oder Zahlung einer Vertragsstrafe belangt werden?

„Locker bleiben – einfach absichern“ meint dazu der Berufshaftpflichtversicherer Hiscox und nennt Beispiele aus seinem Versicherungsalltag: 

  • „Eine IT-Firma, die bei einem Kunden ein Softwareupdate installierte und dadurch einen nicht wiederbringbaren Datenverlust verursachte.“
  • „Ein Dienstleistungsunternehmen, das aufgrund eines Krankheitsfalles die vertraglich bestimmte Lieferung ihres Produkts nicht einhalten konnte und auf Schadenersatz verklagt wurde.“
  • „Ein Unternehmensberater, der mit mit der Betreuung ihrer Fusion beauftragt war, und durch die versehentliche Herausgabe von vertraulichen Informationen eine deutliche Minderung des Verkaufspreises verursachte.“
  • „Eine Marketingagentur, die Einladungen zu einer Veranstaltung mit einem falschen Datum verschickte und dadurch das Gesamtprojekt gefährdete.“

Situationen, in die jedes Unternehmen (ob fahrlässig oder unbeabsichtigt) kommen kann, und mit denen ich mich im Rahmen dieses Projektes beschäftige. Die Ergebnisse möchte ich Ende des Monats meinen Lesern in gewohnter Weise hier im Blog vorstellen.

Aber dazu benötige ich zunächst Ihre / Eure Unterstützung und Feedback zum Thema:

  • Haben Sie selbst eine Berufshaftpflichtversicherung?
  • Hatten Sie bereits Schadensfälle?
  • In welchen Situationen gab es Probleme mit der Versicherung?
  • Oder Probleme, bei denen Sie gerne eine Versicherung gehabt hätten?
  • Welche Fragen darf ich dem Experten von Ihnen / Euch übermitteln?

Feedback gerne unten im Kommentarfeld, über Facebook-Kommentar, oder (wer es nicht ganz so öffentlich haben möchte) über mein Kontaktformular.

Und das ist geplant:

Am Dienstag, 25.11.2014, bin ich beim Bitkom Trendkongress in Berlin. Im Rahmen meines Besuches treffe ich mich auch mit einem Vertreter des Berufshaftpflichtversicherer Hiscox zu einem ausführlichen Informationsgespräch. … dem ich dann hoffentlich mit eurer Hilfe einen umfangreichen Fragenkatalog präsentieren werde.

Ich freue mich auf eure Mithilfe. Die Erkenntnisse aus meinem Besuch beim Bitkom-Kongress sowie die Ergebnisse aus dem geplanten Gespräch folgen Ende des Monats. Dranbleiben lohnt sich also! 

Ergänzende noch ein paar interessante Zahlen zum Thema: 

Hiscox_Infografik_Gruender1_new
Hiscox_Infografik_Marketing2
Hiscox_Infografik_Gruender2_new
Hiscox_Infografik_Berater2_new

Die Erstellung des Beitrages erfolgte mit freundlicher Unterstützung von Hiscox“.

Nachtrag: Den Bericht über das Interview finden Sie auf der Seite unter dem Titel „Vorbeugen statt heilen: Mein Interview zur Berufshaftpflichtversicherung für Selbständige“

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Herr Baumann,

    Ihre Frage nach dem entsprechenden Versicherungsschutz für Selbständige kann nicht so einfach beantwortet werden. Hier gibt es viele Variablen die mit dem Kunden ausführlich besprochen werden müssen, um die richtige Absicherung zu finden. Und oftmals sind sich Kunden über bestehende Risiken nicht bewusst. Grundsätzlich macht es jedoch Sinn erstmal die Risiken abzusichern, die im Schadensfall einen direkten Einfluss auf meine Arbeitskraft, mein Einkommen oder mein Vermögen. Hier gehören die diversen Ausprägungen der Haftpflichtversicherung genauso dazu, wie eine entsprechende Absicherung gegen Berufsunfähigkeit. Auch über eine Existenz-Betriebsunterbrechungsversicherung sollte in diesem Fall gesprochen werden, um laufende Kosten zu decken und Verdienstausfälle zu kompensieren.
    Im Rechtsschutzsektor haben mittlerweile fast alle neuen Tarife das Thema Mediation eingeschlossen. In diesem Zusammenhang sollte auch ein möglicher Straf-Rechtsschutz besprochen werden, da bei Ermittlungen der Staatsanwaltschaft der normale Rechtsschutz nicht greift. Jede Unternehmenssituation ist so individuell, dass ohne eine genaue Firmenanalyse kein passendes Angebot abgegeben werden kann. Als Makler setzen wir genau da an.
    Viele Grüße
    Paul Amrhein

  2. Hier habe ich schon mal einige Fragen zusammengetragen:

    1. Die beste Versicherung ist ja bekanntlich die, die man hat, aber nicht braucht. Welche Tipps würden Sie einem Selbständigen oder Gründer geben, wie er mögliche Schadensfälle vorbeugen und verhindern kann?

    2. Welche sonstigen Versicherungen empfehlen Sie Unternehmen, um sich abzusichern?

    3. Unbeabsichtigt, fahrlässig, grob fahrlässig. Fehler können immer und überall passieren. Aber eine Berufshaftpflicht ist sicherlich kein Freibrief für mein unternehmerisches Handeln? Wo gibt es Grenzen, bei denen die Versicherung eine Schadensbegleichung ablehnen würde? Kann unternehmerisches Handeln denn überhaupt abgesichert werden?

    4. Thema Mediation – eine gütliche Einigung zwischen den Vertragspartnern: Sie erspart weiteren Ärger und außerdem Geld für eine gerichtliche Auseinandersetzung. Wie seht Ihr Unternehmen zu diesem Thema und wie werden Mediationen ggf. von Ihnen unterstützt.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2014/11/13/berufshaftpflicht-notwendig-verzichtbar
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen