Der Wandkalender – und warum zuviel Eigenwerbung eher schadet als nützt

Wandkalender - Jahresplaner

Im Grunde braucht ja heute – in der digitalen Welt – kaum mehr jemand einen klassischen Kalender. Doch als Wandkalender ist er hin und wieder doch ganz nützlich, um sich zu orientieren oder auch einfach mal schnell einen Blick drauf zu werfen.

Für Firmen, die Wandkalender an ihre Kunden und Geschäftspartner verschenken, ist dies eine optimale Möglichkeit, bei ihrer Zielgruppe das ganze Jahr über mit ihrem Logo wahrgenommen zu werden. Voraussetzung ist dabei, dass der Kalender auch wirklich Verwendung findet.

… und das gelingt leider nicht immer.

Besonders clevere Firmen tragen zum Beispiel gleich die Termine aller ihrer Veranstaltungen und Seminare in den Kalender ein.

… in der Erwartung, dass sie damit besonders auf ihre Veranstaltungen aufmerksam machen, erreichen damit aber genau das Gegenteil.

Die Folge: Der Kalender ist bereits beim Aufhängen gut gefüllt mit zahlreichen Terminen, die der Betrachter gar nicht braucht und die den Kalender nur unübersichtlich machen. Dies würde dann Sinn machen, wenn ich viel mit dem Unternehmen zusammenarbeite und vielleicht die meisten dieser Veranstaltungen besuchen oder moderieren müsste. Oder für das Unternehmen selbst, damit sie ihre Veranstaltungen im Überblick behalten. Aber in allen anderen Fällen??? …

20141221_112841

Und so entschied ich mich für das Exemplar, das lediglich oben rechts ein Logo des Unternehmens trägt und ansonsten nur die Feiertage zusätzlich vermerkt sind. Der Kalender mit den zahlreichen voreingetragenen Schulungs- und Veranstaltungsterminen landet im Altpapier. Auf diese Weise schwindet die clevere Idee, mit dem Jahreskalender möglichst viel Werbung verbreiten zu wollen, auf Null.

Ich hätte auch einen Kalender mit einer Bannerleiste oben und unten akzeptiert. Aber im Kalender selbst möchte ich nun doch selbst entscheiden, welche Termine für mich persönlich wichtig sind.

So gilt auch hier wieder einmal die Devise: „Weniger ist mehr.“

Für das Jahr 2015 kommt dieser Tipp ja nun etwas spät. Aber vielleicht denken Sie für das Jahr 2016 daran, Ihren Wandkalender so zu gestalten, dass Ihre Empfänger diesen gerne aufhängen und nutzen ….

Ich freue mich auf Ihre / Eure Meinung.

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen