Führung – Motivation – Wachstum – Tipp: Ersetzen Sie „Standpauke“ durch gute Mitarbeiterführung!

Mehr Erfolg durch gute Mitarbeiterführung - Hubert Baumann, Unternehmensberatung, Haibach / Aschaffenburg, Wien

Eine gute Mitarbeiterführung fördert die Motivation der Mitarbeiter und führt damit zu mehr Wachstum und Erfolg im Unternehmen.

Mehr Erfolg durch gute Mitarbeiterführung - Hubert Baumann, Unternehmensberatung, Haibach / Aschaffenburg, WienOft versuchen Unternehmen Probleme in Mitarbeiterführung, Kommunikation und Motivation punktuell in den Griff zu bekommen, ohne das Übel an der Wurzel zu packen.

Ein Unternehmer, den ich nach seinen Unternehmenszielen fragte, antworte mir spontan „mehr Umsatz“.

Anfragen, die bei mir eingehen, haben ähnliche Inhalte:  „Wie komme ich zu neuen Kunden“, „Können Sie meine Mitarbeiter trainieren, am Telefon sicherer aufzutreten“ oder auch „Meine Mitarbeiter brauchen dringend ein Training, um wieder motiviert zu arbeiten“.

Alle Maßnahmen in dieser Richtung haben eines gemeinsam: Sie sind optimal dafür geeignet, zeitlich befristet Probleme auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben – nicht sie zu lösen.  Ein Training in Sachen „Motivation“, „Überzeugungskraft“ und „Selbstsicherheit“ wird schnell zunichte gemacht, wenn der Mitarbeiter am Folgetag auf einen Vorgesetzten trifft, der genau diese Eigenschaften nachhaltig und erfolgreich verhindert.

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter !

Motivierte Mitarbeiter stehen hinter ihrem Unternehmen, sie kennen die Ziele des Unternehmens, wissen, wo das Unternehmen hin will, und gewinnen damit automatisch mehr Selbstsicherheit. Die Selbstsicherheit, die sie bei ihren Gesprächen mit Interessenten und Kunden täglich benötigen.

Motivation per Dienstanweisung verordnen?

Ein Beispiel aus der Praxis:

Nach der allmorgentlichen Standpauke des Chefs werden die Mitarbeiter mit dem Satz in ihren Arbeitstag verabschiedet:

„So, jetzt wisst ihr alle Bescheid. Und nun Kopf hoch und motiviert an die Arbeit. Die Kunden warten schon.“

Vielleicht noch mit dem netten Zusatz

„Und wer ab sofort nicht motiviert arbeitet, fliegt.“

Kurz darauf treffen die Kunden „Herr Stinksauer“ und “ Frau Hoch-Unzufrieden“ auf Mitarbeiter „Herr oder Frau Zwangsmotiviert“.

Können Sie sich vorstellen, was passiert? Der Kunde wird sicherlich nicht zufriedener. Und die nächste Standpauke ist schon programmiert. Ein interessanter Kreislauf.

Doch wie motiviert man richtig? Mit welchem Spruch oder welcher Gestik hätte der Chef denn die Mitarbeiter motivieren und an die Arbeit schicken sollen? Schließlich war die Standpauke ja mehr als überfällig.

Die Lösung heißt:  Ersetzen Sie die Standpauke durch gute Mitarbeiterführung !

„Führen“ bedeutet…

… „Vorausgehen“ und „Vormachen“. Kennen Sie das kleine Kind, das „geführt“ werden möchte? An die Hand genommen werden, um Sicherheit zu bekommen. Sicherheit, die Straße zu überqueren oder einen Raum zu betreten. Das Kind, das nachmacht, was man ihm vormacht  – aus dem Vormachen die Richtigkeit der Handlung ableitet. Das ist im Erwachsenenleben nicht anders. Auch wenn es vielleicht kindisch klingt.

„Führen“ bedeutet …

… „auf Augenhöhe mit seinen Mitarbeitern kommunizieren“. Auch einmal die Meinung eines Mitarbeiter hören, aufnehmen und annehmen. Sich für die gute Idee bedanken. Ihn zu loben. Das Positive herausstellen. Und notfalls auch mal über einen Fehler hinwegsehen – auch wenn’s schwer fällt.

Das Dilemma in der Praxis

Viele Unternehmer und Führungskräfte haben das Führen und Motivieren nie gelernt.

… Sie sind Profis in ihrem Fachgebiet.

… haben ein Unternehmen gegründet, Mitarbeiter eingestellt, und haben jetzt – neben vielen anderen Aufgaben – den Job, ihre Mitarbeiter bei Laune zu halten, zu führen und zu motivieren.

… haben im Unternehmen gute Arbeit geleistet. Wurden wegen ihrer guten Arbeit vom Chef zum Abteilungsleiter befördert (nicht wegen ihrer Führungsqualitäten), und müssen nun ihre ehemaligen Kollegen führen und motivieren.

Sehr gut beschrieben ist dieses Phänomen in dem Taschenbuch „Das Peter-Prinzip: oder Die Hierarchie der Unfähigen„, das ich jedem – schon fast als Pflichtlektüre – ans Herz legen kann.

Auf Augenhöhe führen und motivieren …

… heißt das Rezept. Vorbild zu sein, Respektsperson zu sein, Chef zu sein – ohne Chef zu spielen. Auf Augenhöhe führen, kommunizieren und motivieren. Wem das gelingt, hat schon gewonnen !

Führung – Motivation – zufriedene Kunden – Wachstum — Ein Kreislauf

  • Gute Führung motiviert die Mitarbeiter
  • Motivierte Mitarbeiter sind selbstsicherer
  • Selbstsichere Mitarbeiter argumentieren besser
  • Selbstsichere Mitarbeiter gewinnen neue Kunden und schaffen zufriedene Kunden
  • Zufriedene Kunden verhelfen dem Unternehmen für mehr Umsatz
  • Zufriedene Kunden empfehlen Ihr Unternehmen weiter.
  • Mehr Umsatz macht auch den Chef zufrieden.
  • Zufriedene Chefs können besser führen und motivieren.

Nur: Wo fangen Sie an? Bei den anderen? Oder bei sich selbst?

Sprechen wir darüber.

Eine Möglichkeit bietet zum Beispiel mein systemischer Workshop „Zielfindung und Zielüberprüfung„, den ich auch als individuellen Workshop für Unternehmen anbiete.

Viel Erfolg und viele Grüße

Hubert Baumann

Unternehmensentwicklung, Business Development, Außenauftritt

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Hubert,

    ein interessanter Artikel. Hier fällt mir das Sprichwort ein „Der Fisch stinkt….“. Und ich glaube das hier die Unternhemer gefordert sind nachzudenken.

    Ich kann Dir gerne ein paar Beispielprojekte senden, wie Unternehmen das Thema angegangen sind.

    Gruß

    Manfred

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen