Auch einmal “Nein” sagen können

Ein Sprichwort sagt:

“Auf Nein-Sager ist mehr Verlass als auf Ja-Sager”.

In der Tat scheuen sich viele Selbständige davor, auch einmal “Nein” zu sagen, aus Angst einen Auftrag zu verlieren. Aber was ist das für ein Auftrag, bei dem von vornherein klar ist, dass man die Erwartungshaltung des Kunden nicht erfüllen kann und er früher oder später unzufrieden sein wird?

Auch meine Devise lautet in einem solchen Fall: Lieber einmal “Nein” sagen, als einen unzufriedenen Kunden, der seine Unzufriedenheit am Ende auch noch in die sozialen Netze trägt.

Meine Erfahrung:

Bisher sind die meisten dieser Kunden wieder gekommen oder haben mich – gerade wegen meiner Ehrlichkeit – weiterempfohlen.

Insofern kann ich die Ermutigung an alle Selbständigen nur unterstützen, auch einmal “Nein” zu sagen, auch wenn es – kurzfristig betrachtet – einmal einen Auftrag kostet.


Werbung


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Empfehlen Sie ihn an Ihr Netzwerk weiter!

...

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar