Für Sie getestet: On-Page-Optimierung mit Conversionboosting

Was bedeutet On-Page-Optimierung? Im Gegensatz zum klassischen SEO (der Suchmaschinenoptimierung / Search Engine Optimization) richtet die On-Page-Optimierung ihr Hauptaugenmerk auf die optische Gestaltung der Seite: Kommen die Mehrwerte des Unternehmens schon beim Klick auf die Startseite gut rüber? Findet der Betrachter auf Anhieb die Möglichkeit für eine Kontaktaufnahme? Sind die Menüpunkte an der richtigen Stelle? usw. usw. Es gibt zahlreichen Kleinigkeiten, die zusammen gesehen den Erfolg einer Webseite ausmachen, und die letztlich darüber entscheiden, ob ein Betrachter die Seite nach 3 Sekunden wieder verlässt, weiterklickt oder gar mit Ihnen Kontakt per E-Mail oder Telefon aufnimmt.

Wie ich dazu kam …

Das Unternehmen ConversionBoosting hatte mich vor ca. 2 Monaten zu einem Test ihres neuen Tools „Analyze“ eingeladen. Und obwohl ich natürlich – wie viele andere auch – felsenfest davon überzeugt war, dass ich auf meiner Seite alles richtig mache, ließ ich mich auf diesen Test ein. Als Versuchsobjekte hatte ich meine Startseite, meine Blog-Startseite sowie eine beliebige Produktseite herausgesucht.

onpage-optimierung-001

Wie funktioniert’s?

Analysiert wird die jeweilige Seite zunächst automatisiert – auf Basis von Algorithmen und Erfahrungswerten. Danach erfolgt eine manuelle Sichtung und Nachbearbeitung der Ergebnisse durch eine/n Mitarbeiter/in des Unternehmens. Nach ca. 1 – 2 Tagen hat man dann die Ergebnisse auf dem Bildschirm: Bis zu 5 Vorschlägen, was auf der Seite optimiert werden kann, verbunden mit jeweils ausführlichen Erklärungen, warum und wieso diese Änderung Sinn macht. Dieser Analyselauf wird dann im Abstand von 1 Monat automatisiert wiederholt, sodass dann auch die gemachten Änderungen in die Analyse einfließen und man nach schätzungsweise 2 – 3 Durchläufen einen nahezu optimalen Zustand erreicht haben sollte.

onpage-optimierung-002

Mit „Garantiert 10 % mehr Conversions“ wirbt das Unternehmen selbst auf seiner Webseite. Das klingt zunächst nicht viel, bedeutet aber im Ergebnis 10 % mehr Kunden und damit auch 10 % mehr Umsatz. Und wenn man sieht, mit welchen unrealistischen Versprechungen so manches Unternehmen im Internet um Kunden wirbt, klingen 10 % durchaus machbar.

„Und? Hat es funktioniert?“ – ist jetzt sicherlich Ihre nächste Frage.

Doch der Reihe nach: Generell haben mir die beschriebenen Tipps an einigen Stellen sehr gut weiter geholfen, Schwachstellen meiner Seite auszumerzen. Insbesondere waren hier die klare Erkennbarkeit meiner Kompetenzen sowie eine noch deutlichere Darstellung der Kontaktaufnahme-Möglichkeiten auf der Startseite. Vieles davon habe ich zeitnah umgesetzt. Einige Dinge waren aufgrund meiner WordPress-Vorlagen, die ich verwende, nicht so einfach umsetzbar. Sie hätten aufwendig programmiert werden müssen.

Einige Vorschläge habe ich jedoch bewusst nicht umgesetzt. Und an dieser Stelle gilt auch meine Empfehlung, sich nicht blind auf alle Verbesserungsvorschläge zu verlassen. Vielmehr muss sich jeder Unternehmer selbst Gedanken machen, ob die die vorgeschlagenen Änderungen zur eigenen Strategie und zum eigenen CI passen. Ein Beispiel dafür war der Vorschlag, die auf meiner Seite enthaltenen Karikaturen wegzulassen, da die Aussagekraft zu gering sei. Genau diese Karikaturen sind es aber, die sich durch alle meine Auftritte wie ein roter Faden ziehen und die von meinen Interessenten als sehr erfrischend wahrgenommen werden. Dies können natürlich weder die Software noch der Analyst wissen. Hier muss der Unternehmer selbst überlegen, was für ihn richtig ist, auf welche Bestandteile und Botschaften er/sie auf seiner Seite vermitteln will (oder aus bestimmten Gründen lieber vermeiden möchte). Software und Analyst können sicherlich Vorschläge machen, die aus der Erfahrung heraus Sinn machen. Die Verantwortung über das eigene Tun muss der Unternehmer aber letztlich selbst übernehmen. Er muss sicher stellen, dass seine eigene Seite ihn und sein Unternehmrn richtig präsentiert und authentisch wirkt.

Im Moment merke ich aufgrund einer Änderung in der Navigationsstruktur einen regelrechten Boom auf der Webseite. Die Suchzugriffe haben sich in den letzten Tagen um rund 50 % gesteigert. Ob dies eine „Nebenwirkung“ der On-Page-Optimierung ist oder ob Google wieder einmal die Suchalgorithmen geändert hat, kann ich nicht beurteilen. Ebenso ist eine deutliche Steigerung der Downloads meiner E-Bücher / Whitepaper zu verzeichnen. Meine Besucher verweilen um rund 20 – 30 % länger auf meiner Seite und es gibt deutlich mehr Aufrufe von Einzelseiten. Im Ergebnis heißt dies eine deutliche Verbesserung meiner Sichtbarkeit. Ob dies in Folge auch zu den avisierten 10 % mehr Conversions führen wird, werden die nächsten Wochen und Monate zeigen. Ein Etappenziel ist jedoch auf jeden Fall erreicht.

Übrigens: Wer nach meiner Schilderung das Tool „Analyze“ von ConversionBoosting selbst ausprobieren möchte, gelangt durch einen Klick auf das Logo (Affiliate-Link) auf die Seite und kann sich dort für einen kostenlosen Demo-Zugang freischalten lassen:

Außerdem kann man sich auf der Seite als Partner eintragen, wenn man das Produkt nach erfolgreichem Test selbst weiterempfehlen möchte (so wie ich dies auch getan habe) und für eine Empfehlung noch ein paar Euro nebenbei verdienen.

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2016/08/25/onpage-optimierung-test
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen