Weiberfastnacht – Woher kommt der Brauch mit der Krawatte ?

Die Krawatte ist im Business ein Statussymbol. Wer etwas auf sich hält, bindet sich eine um. Wer mehr auf sich hält, verzichtet auf den Kulturstrick. 🙂

Bei meinen Google-Recherchen nach dem Ursprung der Krawatte fand ich unterschiedliche Theorien. Eine davon sagt, dass schon in der Hochkultur der Ägypter geknotete Tücher als Statussymbol um den Hals getragen wurden. In einer anderen Quelle vermutet man den Urspung im 30-jährigen Krieg. Wieder eine andere vermutet ihn im alten Rom.




Genau so unklar wie der Ursprung ist wohl auch der Brauch mit dem Abschneiden der Krawatte an Weiberfastnacht? Oder habt ihr eine Idee, woher dieser Brauch stammt?

Wie verbringt ihr den Tag? Mit oder ohne?

Ich sag‘ schon mal „Helau“ und „Alaaf“ und wünsche allen Narren ein paar närrische Fastnachttage – und allen anderen einen ruhigen Zufluchtsort 🙂

Und wen es trotzdem erwischt hat, der findet hier vielleicht auf die schnelle eine neue.

Viele Grüße

Hubert Baumann

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ganz interessant, dass schon die alten Ägypter so etwas wie Krawatten getragen haben sollen und es auch dort als Statussymbol galt. Den Brauch eine Krawatte zu zerschneiden finde ich auch seltsam und mich würde aber interessieren wie der Brauch entstanden ist.

  2. Als Ur-Kölner ist man das natürlich gewohnt, dass passend zu 5. Jahreszeit einem die Krawatte abgeschnitten wird. Ich kann es gerade an Weiberfastnacht für 2015 und folgende Jahre nur empfehlen, wenn man sich günstige Schlips und Krawatten speziell für die Karnevalstage zu legt 😉

  3. Alaaf und Helau 😉
    Ich finde die Kamel Krawatte übrigens auch klasse.
    Das Krawatten Abschneiden Drama hatte ich übrigens dieses Jahr an Karneval – mein Freund und ich kommen gebürtig aus der Schweiz und kannten die Krawatten Tradition nicht. Mein Freund hatte sich an Weiberfastnacht eine seiner teuersten Krawatten angezogen (als Teil seiner Kostüms) und musste sich prompt wundern, als die ersten Jecken kamen und sie ihm abgeschnitten haben 😉 Das war natürlich ärgerlich bei so einer teuren Seidenkrawatte!

  4. Hey bin zufällig hierhergekommen und musste über das Muster am Bild lachen (Kamel und Baum als Motive, sehr schön :D)
    Habe für meinen Mann auch gerade nach Krawatten gesucht und bestellt, allerdings ganz dezent und eher Mainstream.
    Falls du mal neue Krawatten suchst nachdem eine zerschnitten wurde: Krawatten-Onlineshop

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2017/02/22/weiberfastnacht-krawatte-schere-brauch
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen