Thema: „Unternehmensentwicklung“ – Alles andere als „abgehobene“ High-Level-Beratung

Unternehmensentwicklung / Business Development

Sucht man in Google nach dem Begriff „Unternehmensentwicklung“, so stößt man ganz oben in der Ergebnisliste auf einen Artikel in Wikipedia zum Thema „Business Development“. 

Vielleicht ein Indiz dafür, wie eng die Begriffe Unternehmensentwicklung und Business Development (= Geschäftsfeldentwicklung) beieinanderliegen.

Geht man rein nach dem Begriff, so bezieht sich Business Development / Geschäftsfeldentwicklung auf einen Teil des Unternehmens – eben ein Geschäftsfeld. In der Praxis bedeutet das zum Beispiel den Marktauftritt eines Produktes oder einer Produktpalette voranzutreiben. Von der Unterstützung bei der Produktentwicklung, Markterhebung, Bedarfsermittlung, Marketing über den Vertrieb bis hin zum Kunden.

Die Unternehmensentwicklung umfasst nach meiner Auffassung nahezu die gleichen Prozesse. Hingegen sind sie hier nicht produktspezifisch, sondern beziehen sich auf das Unternehmen als Ganzes. Hinzu kommen weitere Faktoren, die im Gesamtunternehmen eine wichtige Rolle spielen, und zwar insoweit sie für den Außenauftritt des Unternehmens, die Marktpräsenz, eine Rolle spielen. Als Beispiele können hier administrative Prozesse, Service, Reklamationsbearbeitung und Mitarbeiterführung genannt werden. Aber auch die richtige Unternehmensführung gehört dazu.

An der Beschreibung sieht man schnell, dass Unternehmensentwicklung und Geschäftsfeldentwicklung in der Tat nah beieinanderliegen. Oder anders formuliert: Das eine ist ohne das andere nicht denkbar.

Ein noch so gutes Produkt wird am Markt scheitern, wenn im Gesamtunternehmen Mißstände existieren. Hinzu kommt, dass diese beiden Bereiche in kleinen und mittelständischen Unternehmen, bei denen es nur ein Produkt oder nur eine überschaubare Produktpalette gibt, ohnehin als Einheit gesehen werden sollten.




In meinen eigenen Projekten betrachte ich das System „Unternehmen“, das sich nach unten immer weiter in einzelne Teilbereiche aufgliedert. Von welcher Seite wir an ein Business Development-Projekt, wie etwa die Markteinführung eines neuen Produktes herangehen, ist im Prinzip unerheblich. Es hängt vom jeweiligen Auftrag ab. In der Praxis stößt man früher oder später ohnehin auf die Problemfelder, die beseitigt werden müssen, um ein Produkt oder eine Produktpalette und/oder das gesamte Unternehmen erfolgreich zu machen.

Die einzelnen Projektschritte im Business Development beschreibt meine Broschüre „Unternehmensentwicklung / Business Development“, die als Amazon Kindle-Buch zum Download zur Verfügung steht. Die Broschüre geht auch explizit auf das Zusammenwirken zwischen Business Development und den Bereichen Vertrieb und Marketing ein.

Weiterführende Informationen zur Abgrenzung gibt es auch in meinem Beitrag „Was ist Business Development?“, den ich vor einiger Zeit im Zusammenhang mit einer Masterarbeit geschrieben hatte oder mein Mini-Ratgeber, der hier zum Download zum „fairen Preis“ zur Verfügung steht.

Unternehmensentwicklung und Business Development / Geschäftsfeldentwicklung sind also alles andere als Zauberei oder realitätsfremde „abgehobene“ High-Level-Beratungsprojekte, die überflüssig sind und ohnehin niemand versteht. Es ist ganz einfaches Handwerk eines Generalisten, der sich in vielen Bereichen des Unternehmens auskennt und dort mit seinem Wissen und gesundem Menschenverstand ein Produkt oder das Unternehmen richtig und erfolgreich am Markt positioniert.

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen