Pressemeldung: „Tag des Unternehmergeistes“ – professionelle Unterstützung für eine Schule am Untermain.

„Non scholae sed vitae discimus“ – „nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“. Dieses Zitat aus dem Lateinunterricht dürfte den Intiatoren der Gründerwoche durch den Kopf gegangen sein, als sie zum „Tag des Unternehmergeistes“ an Schulen aufgerufen haben.

Worauf muss ich in der Gründungsphase achten? Wie finde ich den richtigen Namen für mein Unternehmen? Hat meine Idee eine Chance erfolgreich zu werden? Wie mache ich mein Unternehmen bekannt? Wie gewinne ich die ersten Kunden? Welche finanziellen Mittel sind erforderlich? Und wie muss ich kalkulieren, um nicht nach kurzer Zeit in die Kostenfalle zu tappen?

Fragen, mit denen sich nicht nur Unternehmensgründerinnen und -gründer beschäftigen müssen, sondern auch jedes existierende Unternehmen. Gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Kommunikation mit Interessenten und Kunden immer mehr in Richtung Internet und sozialer Medien bewegt, ist ein ständiges Überdenken der eingeschlagenen Strategie nahezu überlebensnotwendig.

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland, die deutschlandweit in diesem Jahr vom 13. – 19. November statt findet, gibt es zahlreiche Veranstaltungen, in denen sich Gründungswillige überwiegend kostenlos Anregungen und Impulse holen können.

Beim Tag des Unternehmergeistes sollen Schüler den Beruf „Unternehmer“ spielerisch lernen. Den Schulen ist es dabei freigestellt, wie sie diesen Tag des Unternehmergeistes in ihrer Schule umsetzen: sei es im Rahmen einer Projektwoche, einer Informationsveranstaltung oder auch in Form einer „Musterfirma“, die die Schüler/innen gemeinsam gründen und auf diese Weise spielerisch lernen, worauf man in der Gründungsphase achten muss. „Auch Fehler sind erlaubt. Anders als im richtigen Leben, in dem unternehmerische Fehlentscheidungen viel Geld kosten können, können die Beteiligten der Musterfirma daraus nur lernen“, erläutert Unternehmensberater und Gründercoach Hubert Baumann aus Haibach, der auch eingeführte Unternehmer bei geplanten Kurswechseln oder strategischer Neuausrichtung unterstützt.

Im Rahmen der Gründerwoche möchte Baumann eine Schule am Bayerischen Untermain bei der Gründung ihrer „Musterfirma“ unterstützen. Der Unternehmensberater hat sich dafür bis zu 15 Stunden seiner Arbeitszeit im November reserviert, die er für diesen Zweck kostenlos zur Verfügung stellt. Reguläre Gründer/innen erhalten in der Regel maximal 40 Stunden Unterstützung, die auf Antrag mit 50 % staatlich gefördert werden. Während dieser Zeit steht dem Unternehmer der Berater persönlich, telefonisch oder auch per E-Mail zur Seite. Baumann sieht sich dabei als Coach – oder Sparringpartner, wie es in der Fachsprache heißt. „Eine sachliche Diskussion oder gezieltes Hinterfragen der eingeschlagenen Vorgehensweise bewirkt oft mehr als eine fertige Lösung auf dem Silbertablet serviert zu bekommen. Außerdem will der Unternehmer nach Ende der Beratungszeit selbständig weiterarbeiten und nicht dauerhaft auf Unterstützung angewiesen sein.“

Welche Schule am Bayerischen Untermain er im Rahmen der Gründerwoche bei der Gründung ihrer Musterfirma unterstützt, lässt Baumann offen. Die Schulen können sich selbst bei ihm melden und ihre Ideen präsentieren. Die Schule mit der besten Idee erhält den Zuschlag. „Vielleicht finden sich ja aufgrund dieses Berichtes auch weitere Berater/innen, die andere Schulen unterstützen und die Schulen können im Wettbewerb gegeneinander antreten. Das wäre natürlich eine zusätzliche Herausforderung für alle.“ Der Rechtsweg ist dabei wie üblich leider ausgeschlossen.

Weitere Informationen und Anmeldung (bis spät. 27.09.2017):
per E-Mail an info@hubertbaumann.com, oder telefonisch 06021 / 610184

Informationen zum „Tag des Unternehmergeist“ an Schulen: https://www.gruenderwoche.de/veranstaltungen/tag-unternehmergeist-an-schulen/

Hintergrundinformationen zur Gründerwoche:

BMWi-Flyer „Tag des Unternehmergeistes an Schulen“ (PDF-Dokument zum Download).

Die Gründerwoche Deutschland ist bundesweit die größte Aktion, um Unternehmertum und Gründergeist zu stärken. Sie ist zudem Teil der internationalen Global Entrepreneurship Week, die vom 13. bis 19. November 2017 zeitgleich in 160 Ländern stattfindet.

Alle deutschlandweiten Veranstaltungstermine der diesjährigen Aktionswoche finden Sie im Veranstaltungskalender der Gründerwoche www.gruenderwoche.de/veranstaltungen.

Die Gründerwoche richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende, junge Erwachsene sowie andere Gründungsinteressierte. In zumeist kostenlosen Workshops, Wettbewerben, Diskussionsrunden oder Planspielen können sich die Teilnehmenden über die Chancen und Möglichkeiten einer Unternehmensgründung informieren, eigene Geschäftsideen entwickeln und ihr Netzwerk erweitern. Die Veranstaltungen werden von den registrierten Partnern der Gründerwoche geplant und durchgeführt. Dazu gehören zum Beispiel Schulen, Hochschulen, Gründungsinitiativen, Kommunen, Kammern, Verbände, Wirtschaftsministerien und Unternehmen aus ganz Deutschland. Die Teilnehmenden bekommen bei den Veranstaltungen einen ersten Eindruck davon, was es heißt, sich selbständig zu machen und sein eigener Chef zu sein.

2016zählte die Gründerwoche Deutschland rund 1.000 Partner, die über 2.400 Veranstaltungen mit insgesamt etwa
80.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern organisiert hatten organisiert hatten.

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development – Autor (Buch, Print, Online) – Systemische Beratung / Coaching – Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen