Mit eigenem Youtube-Kanal Service- und Vertriebsaufwendungen sparen und Mehrwerte für den Kunden liefern

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Ein eigener Youtube-Kanal gehört mittlerweile im Unternehmensalltag schon fast genau so zum Standard wie eine Facebookseite und ein Twitter-Account. Professionell und zielgerichtet mit den richtigen Inhalten gefüllt, ist der Youtube-Kanal allerdings deutlich mehr als ein nettes Gimmik.

Er kann durch Erklärvideos und Produktvorstellungen auch helfen, Service-, Support- und Vertriebskosten einzusparen.

Ein sehr schönes Beispiel dafür liefert der Youtube-Kanal der neusta portal services GmbH aus Bremen (www.youtube.com/channel/UCiwsIQNVoicuLvYUWgRbjPA), auf den ich kürzlich über ein Blogportal aufmerksam gemacht wurde.

In professionell aufbereiteten Kurzvideos stellen die einzelnen Mitarbeiter/innen des Unternehmens ihre Produkte und Services aus dem CRM- und ERP-Umfeld vor. Auf diese Weise können sich Interessenten schon ausführlich informieren, bevor sie für ein persönliches Beratungsgespräch zum Telefonhörer greifen oder eine E-Mail schreiben und erhalten schon im Vorfeld einen Eindruck, mit wem sie es am anderen Ende des Hörers zu tun haben werden.

Die neusta portal services GmbH ist Gold Solutions Partner von Atlassian, registered Salesforce Consulting Partner sowie Microsoft-Partner. Die Kernkompetenzen sind CRM- und ERP-Lösungen von Microsoft Dynamics und Business Central.

Erklärvideos und kleine Tutorials, wie sie auf dem Kanal von neusta angeboten werden, bieten für Interessenten und Kunden zudem die Möglichkeit, sich wann sie wollen und von wo aus sie wollen über Produkte und aktuelle Entwicklungsstände zu informieren. So bietet das Unternehmen auf seinem Kanal Informationen über die Softwarelösungen ihrer Partnerunternehmen und neue Releasestände.

Unternehmen, die einen solchen Videokanal einrichten, dürfen allerdings nicht verkennen, dass der Kanal nicht nur aufgebaut, sondern im weiteren Verlauf auch laufend gepflegt werden muss. Nichts ist schlimmer als Informationen, die nicht mehr aktuell sind. Außerdem sollte das Video-Angebot natürlich einen professionellen Eindruck vermitteln. Ein klares Konzept, welche Ziele mit dem Kanal verfolgt werden, sowie klare Zuständigkeiten innerhalb des Unternehmens sind unabdingbar.

Wem ein Youtube-Video zu lange dauert, um sich zu informieren, oder wer es lieber „klassisch“ mag, kann sich selbstverständlich auf der Webseite des Unternehmens über alle wichtigen Dinge informieren. Jeder Mensch funktioniert schließlich anders und jeder hat seine Vorlieben bei der Informationsversorgung.

Daher ist es wichtig, möglichst viele Kanäle (wie Facebook, LinkIn, XING etc.) mit professionellen Informationen zu versorgen. Auch hier geht neusta mit guten Beispielen voran.


Werbung


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Empfehlen Sie ihn an Ihr Netzwerk weiter!

...

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixel. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen (Datenschutzerklärung)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen