Gründerwoche Deutschland: 6 erstklassige Impulsvorträge rund um die Unternehmensgründung:

Unsere Veranstaltung ist „unique“ und eine Pflichtveranstaltung für alle, die sich selbständig machen wollen (oder es gerade erst getan haben). Wir haben uns bewusst auf Themen außerhalb des üblichen „Existenzgründerseminar-Mainstreams“ konzentriert.

In Zusammenarbeit mit der Gründerwoche Deutschland haben wir für den Bayerischen Untermain ein interessantes Paket geschnürt. Jeder von uns ist Experte auf seinem Gebiet. Wir sind alle selbständige Unternehmer und kennen die Probleme, die eine Unternehmensgründung mit sich bringt, aus eigener Erfahrung – und nicht nur aus dem Lehrbuch. Wir kennen die „Fettnäpfchen“, die überall auf uns lauern, und wissen, worauf es bei einer erfolgreichen Unternehmensgründung ankommt.

Die Veranstaltung wird wie auch in den vergangenen Jahren von der ZENTEC in Großwallstadt, dem Gründerzentrum am Bayerischen Untermain unterstützt.

Unter dem Titel

Unternehmensgründung: Ressourcen richtig einsetzen!

präsentieren wir Ihnen sechs erstklassige Impulsvorträge, die Ihnen in Ihrer Gründungsphase helfen, mit Ihrer Arbeitskraft schonend umzugehen und Ihre Energie in die richtigen Dinge zu investieren.

Notieren Sie sich heute schon den Termin:

  • Mittwoch, 8. Mai 2019 von 16:00 – 20:00 Uhr
  • ZENTEC, Industriering 7, 63858 Großwallstadt

Damit wir uns auf Sie vorbereiten können, benötigen wir unbedingt eine verbindliche Anmeldung. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer/innen kostenlos. Lediglich die Kosten für Getränke und Verpflegung müssen von jedem selbst getragen werden.

Die Agenda finden Sie unter dem Gründerwoche-Logo.

Und hier die Themen:

16:00 – 16:15 Uhr: Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung
Hubert Baumann, Partner der Gründerwoche Deutschland,
 und Thorsten Stürmer, ZENTEC GmbH, Großwallstadt

Christiane Faust, Fitnessstudio „Power-Oase“ Haibach, Jungunternehmerin
16:15 – 16:40 Uhr: Höhen und Tiefen – Erfahrungen einer Jungunternehmerin aus den ersten 3 Jahren ihrer Selbständigkeit
Was hat mich dazu veranlasst, mich selbständig zu machen? Wie verlief die Gründungsphasen? Höhen und Tiefen in den ersten 3 Jahren nach der Gründung und wie sie gemeistert wurden. 

Klaus Linten, Coaching & Training, Kleinostheim (Partner der Gründerwoche Deutschland)
16:40 – 17:15 Uhr:
Was können Existenzgründer und Jungunternehmer hinsichtlich Ihrer Selbstständigkeit noch optimieren?
Business-, Finanzierungs- oder Marketingpläne …- diese sind einem Existenzgründer oder Jungunternehmer sicherlich bekannt?! Darüber hinaus gibt es aber noch weitere sinnvolle, in der Regel aber weniger bekannte Maßnahmen. In diesem Impulsvortrag stelle ich Ihnen mit den Unternehmensumfeldaufstellungen sowie den Typologienmodellen zwei dieser Maßnahmen vor, die einem Existenzgründer oder Jungunternehmer in ganz vielen Fällen eine Menge Geld, Zeit und Kraft sparen, die dieser dann gezielt in andere Aktivitäten investieren kann.

Hubert Baumann Unternehmensentwicklung, Haibach (Partner der Gründerwoche Deutschland)
17:15 – 17:45 Uhr: So machen Sie Ihr Unternehmen sichtbar !
Was nützt das beste und schönste Unternehmen, wenn es am Markt nicht gesehen – nicht wahrgenommen – wird? Anhand eines bewährten Konzeptes im Internet und in den sozialen Medien wird aufgezeigt, wie Sie Ihr Unternehmen authentisch am Markt präsentieren und die richtigen Kunden gewinnen.

17:45 – 18:00 Uhr: Kreative Pause mit Raum für Gespräche und Networking

Monika Schwab, PURPLE DESIGN Agentur für Werbung – Grafik – Webdesign
18:00 – 18:25: Corporate Design als wesentlicher Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens
Existenzgründer und Jungunternehmer sehen sich in der Anfangsphase mit einer Vielzahl von Aufgaben konfrontiert. Ein nicht zu unterschätzender Punkt ist das Entwickeln eines
passenden Corporate Design als Basis für einen erfolgreichen Unternehmensauftritt. Corporate Design, das heißt die visuelle und inhaltliche Firmendarstellung, ist ein wichtiges
Marketing-Instrument, um mit Ihrem Unternehmen sichtbar zu werden. Wer wahrgenommen werden will, muß Aufmerksamkeit erzielen! Erfahren Sie in meinem Impulsvortrag, welche Elemente des Corporate Design für eine erfolgreiche Darstellung Ihres Unternehmes ausschlaggebend sind.

Guido Krauß – IT-Consulting
18:25 – 18:50 Uhr: Effizient arbeiten und Ressourcen sparen mit den richtigen technischen Hilfsmitteln.
Auch ein noch so kleines Unternehmen ist mittlerweile ohne den Einsatz technischer Hilfsmittel verloren. Doch auch bei Hard- und Software, Buchhaltungsanwendungen und Webauftritt lässt sich Geld sparen, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen. IT- und Computerexperte Guido Krauß gibt Tipps zu diesem Thema. 

Ruth Fischer, energetisches Coaching, (Partnerin der Gründerwoche Deutschland)
18:50 – 19:20 Uhr: Energieräuber im Unternehmensalltag
Wir alle kennen sie: eigene Ansprüche und Erwartungen, die Kraft und Energie kosten. Aber auch Kunden, Formalien und Finanzen fordern uns immer wieder. Welche (oft unbewussten) Energieräuber uns noch in der Selbständigkeit begegnen können schildert Ihnen Ruth Fischer.

ab 19:20 Uhr: Roundtable mit allen Referenten / Fragen und Antworten

Wir haben die Zeiten bewusst großzügig geplant, um Diskussionen mit den Referenten, aber auch untereinander zu ermöglichen. 

Für unsere bessere Planung bitten wir unbedingt um verbindliche Anmeldung per E-Mail (Link). Es ist auch die Teilnahme an einzelnen Vorträgen möglich. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer/innen kostenlos. Lediglich die Kosten für Verzehr müssen selbst getragen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Hat Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen? Ihr Netzwerk freut sich über Ihre Empfehlung.
...

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixel. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen (Datenschutzerklärung)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen