Kundenzufriedenheit – oder verzweifelte Schadensbegrenzung? Ihre Meinung?

“Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen” schreibt das Unternehmen dem zurecht unzufriedenen Kunden und schickt ihm als Wiedergutmachung eine Gutschrift über 10 Euro.

Sind zufriedene Kunden sooo einfach (zurück) zu kaufen? …

Oder ist es nur der Versuch einer Schadensbegrenzung?

Solange sich das Unternehmen nicht darum bemüht, die Ursache nachhaltig zu beseitigen, werden Wiedergutmachungsversuche dieser Art verpuffen. Mit einer solchen Maßnahme kann man den Kunden sicherlich besänftigen – eine wirkliche Zufriedenheit wird man damit allerdings nicht wieder herstellen können. Dazu bedarf es etwas mehr ….

Sicherlich haben Sie eine solche oder ähnliche Situation selbst schon erlebt.

Wie ist Ihre Meinung dazu? Was muss ein Unternehmen tun, um Sie mit seiner Entschuldigung zu überzeugen? Wie reagieren Sie, wenn nach der Entschuldigung erneut Probleme und Fehler auftreten?

Ich freue mich auf Ihre Meinung unten im Kommentarfeld.

 

Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!


Werbung

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.