Das Minimax-Prinzip: Nicht gießen, nicht düngen, aber dennoch reichlich ernten …

In der Schule im Wirtschaftskundeunterricht lernte ich das sogenannte „ökonomische Prinzip“ kennen.

Für alle die dieses ökonomische Prinzip nicht kennen, mit dem Begriff nichts anfangen können oder einfach nur in der Schule nicht aufgepasst haben:

Das ökonomische Prinzip besagt, dass zwischen dem Einsatz der Mittel und dem erwarteten Ertrag ein möglichst optimales Verhältnis hergestellt werden muss.

Aus dieser Theorie ergeben sich die folgenden Wirtschaftlichkeitsprinzipien:

  1. Das Minimalprinzip:
    mit einem minimalen Mitteleinsatz ein gestecktes Ziel zu erreichen.
  2. Das Maximalprinzip:
    mit gegebenen Mitteln einen möglichst maximalen Erfolg zu erreichen.

Heute las ich in einem der typischen nicht bestellten E-Mail-Newsletter:

„Sie suchen qualifiziertes Personal
und möchten dabei Geld sparen“ 

Das wäre dann so etwas wie die Kombination dieser beiden Wirtschaftlichkeitsprinzipien:

  • Nennen wir es das „Minimax-Prinzip“: mit dem minimalsten Aufwand den maximalsten Erfolg erzielen,
  • die Quadratur des Kreises sozusagen,
  • kein Geld ausgeben, kein Marketing betreiben, und ohne Aufwand erfolgreich und reich werden,
  • selbst aus einer nicht vorhandenen Zitrone möglichst viel Zitronensaft herauspressen,
  • oder anders formuliert: Nicht gießen, nicht düngen, aber trotzdem eine möglichst hohe Ernte erwarten.




Das klingt zwar verlockend, funktioniert aber leider nicht.

  • Entweder Sie suchen qualifiziertes Personal und sind bereit, dafür das Geld auszugeben, das qualiziertes Personal kostet,
  • oder Sie möchten Geld sparen und bekommen dafür die Mitarbeiter, die man eben für das gesparte Geld am Markt bekommt.

Dieses Beispiel lässt sich auch auf viele andere Bereiche Ihres unternehmerischen Entscheidens und Ihres täglichen Handelns übertragen.

Wenn ich mich so durch die zahlreiche Werbung hangele, die so über den Tag hinweg auf mich einströmt, und dort sehe, mit welchen Slogans und Versprechungen hin und wieder geworben wird, kommt mir immer wieder der Eindruck: „Da haben wohl einige wirklich nicht aufgepasst.“ Oder es gibt einfach genügend Mutige mit Pioniergeist, die versuchen, diese uralten Wirtschaftslichkeitsprinzipen doch noch zu überlisten.

Meine Bitte: Geben Sie mir bitte Bescheid, wenn es Ihnen gelungen ist. 🙂

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2014/08/25/minimalprinzip-maximalprinzip-wirtschaft
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen