Cashflow und Liquidität: Blick in die Zukunft – konsequente Planung oder Bauchgefühl?

Um den Geldfluss und die Liquidität des Unternehmens im Überblick zu behalten, nutzen Unternehmen verschiedene Methoden. Während die Unterlagen der Hausbank und des Steuerberaters für den Blick in die Vergangenheit gute Dienste leisten, müssen für den Blick in die Zukunft andere Lösungen her, um den Zahlungsfluss und die eigene Liquidität im Überblick zu behalten. Weiterlesen

Expertenbeitrag: So machen Sie das Jahr 2019 zu Ihrem Gewinner-Jahr! Mit persönlicher Checkliste!

Wir brauchen alle Menschen, die an unserer Seite stehen. Gewinner brauchen eine ganz besondere Sorte von Menschen, die mit ihnen gehen: Menschen, die sie bestärken, an sie glauben, ihnen Kraft geben, wenn es einmal schwierig ist. Die positiv denken und Möglichkeiten sehen, wo andere nur Probleme wittern. Eine ausführliche Checkliste, wie Sie das Jahr 2019 zu „Ihrem“ Gewinner-Jahr machen finden Sie in diesem Expertenbeitrag von Volker H. Rupp. Weiterlesen

Die Firmen-Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier ist die Gelegenheit des Unternehmers, sich bei seinen Mitarbeitern für die gute Arbeit des Jahres zu bedanken. Ich wiederhole: DIE ( !!!!!!!! ) Gelegenheit. Die Weihnachtsfeier ist daher ein Fest für die Mitarbeiter.

Auch hier gibt es natürlich kein Patentrezept. Aber ich habe in meiner beruflichen Laufbahn schon einige Weihnachtsfeiern miterlebt. Sowohl sehr gut gelungene, als auch solche, bei denen ich mir überlegt habe: „Oh Gott, wie kann jemand so wenig Feingefühl haben.“ …. Weiterlesen

Gründerwoche Deutschland: Ressourcen richtig einsetzen! Der Rückblick

Unter dem Motto „Ressourcen richtig einsetzen“ startete gestern unser Vortragsabend im Rahmen der Gründerwoche Deutschland. Gemeinsam mit meinen Berater- und Coaching-Kollegen/innen Ruth Fischer, Thomas Häntsch und Klaus Linten waren knapp 20 Gründungsinteressierte unserer Einladung für … Weiterlesen

Mit Influencern neue Kunden gewinnen –

2 x 3 Tipps für Blogger und Unternehmen

Irgendwie klingt der Begriff des „Influencers“ ja nach einer Erkältung oder einer Grippe. Tatsächlich ist das „Influencer Marketing“ eine Marketingmethode, die es im Grunde schon immer gab, die aber im Zeitalter der sozialen Medien, der Blogger, Facebooker und Instragramer zu einer neuen Dynamik gelangt.

Abgeleitet vom Begriff der „Influenza“ (Ansteckung durch einen Virus) lassen wir uns im echten Leben viel häufiger anstecken als wir denken. Wie eine nonverbale Mundpropaganda wirken die Passanten, die einem Eis-schleckend in der Fußgängerzone entgegen kommen und die uns die spontane Lust auf dieses Gaumenerlebnis verspüren lassen. Ebenso nonverbal wirkt die Schlange vor der Eisdiele, die uns sagt „hier muss es wirklich gut sein“.

Als Influencer geeignet sind in der Regel Blogger und Netzwerker, die über ein großes Netzwerk verfügen und in diesem Netzwerk authentisch (also glaubwürdig) kommunizieren und auftreten. Doch die Anzahl der Follower ist nicht das alleinige Entscheidungskriterium für Unternehmen, mit bestimmten Influencer zusammen zu arbeiten. Oftmals ist es auch eine bestimmte Zielgruppe, die ein Blogger anspricht, und die gerade für ein bestimmtes Produkt interessant ist. Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixel. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen (Datenschutzerklärung)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen