Weiberfastnacht – Woher kommt der Brauch mit der Krawatte ?

Die Krawatte ist im Business ein Statussymbol. Wer etwas auf sich hält, bindet sich eine um. Wer mehr auf sich hält, verzichtet auf den Kulturstrick. :-)

Bei meinen Google-Recherchen nach dem Ursprung der Krawatte fand ich unterschiedliche Theorien. Eine davon sagt, dass schon in der Hochkultur der Ägypter geknotete Tücher als Statussymbol um den Hals getragen wurden. In einer anderen Quelle vermutet man den Urspung im 30-jährigen Krieg. Wieder eine andere vermutet ihn im alten Rom.

Genau so unklar wie der Ursprung ist wohl auch der Brauch mit dem Abschneiden der Krawatte an Weiberfastnacht? Oder habt ihr eine Idee, woher dieser Brauch stammt?

Wie verbringt ihr den Tag? Mit oder ohne?

Ich sag’ schon mal “Helau” und “Alaaf” und wünsche allen Narren ein paar närrische Fastnachttage – und allen anderen einen ruhigen Zufluchtsort :-)

Und wen es trotzdem erwischt hat, der findet hier (Amazon-Link / Werbung) vielleicht auf die schnelle eine neue.

Viele Grüße

Hubert Baumann

Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!


Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.