Stationärer Handel oder Internet?

Mit dieser Frage beschäftigte sich vor Kurzem das Statistikportal „Statista“ mit einem klaren Ergebnis:

Während bei Mode und Accessoires rund 4 x so viel im Internet bestellt wird als im stationären Handel, bleibt bei den täglichen Bedarfgütern nach wie vor der Laden um die Ecke die Hauptanlaufstelle. Für den stationären Einzelhandel sei dies jedoch kein Grund zur Freude und sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Im Trend sind stationäre Geschäfte, die parallel einen (wenn auch kleinen) Onlinehandel aufbauen und sich so ein zusätzliches Kundenklientel erobern. Wie sich das Kaufverhalten der Kunden auf die beiden Bereiche verteilt, zeigt die Grafik.

Infografik: Die digitale und analoge Ladentheke im Vergleich | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista. Referenzlink https://de.statista.com/infografik/9485/anteile-der-branchen-am-offline–und-online-einzelhandel-2016/

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2017/05/22/stationaerer-handel-internet/
  • SOCIALICON