Kleine Suchmaschinenkunde für jedermann(frau)

Schritt für Schritt Anleitung für den Einstieg in Soziale Netze
Werbung

Im Grunde arbeiten Suchmaschinen nach dem gleichen Prinzip, wie auch der Mensch beim Lesen vorgeht: Klingt die Überschrift interessant, fängt er an zu lesen. Die ersten ein bis zwei Sätze entscheiden dann, ob er weiterliest oder aufhört.  Die Suchmaschine liest und erfasst zwar grundsätzlich den gesamten Text, setzt aber auf bestimmte Bereiche ihre Schwerpunkte. (Auszug aus „Marketing 2.0 für Handwerk und KMU / Seite 43)

1. Die korrekte Einleitung:

„Herzlich willkommen bei der Firma Müller in B-Stadt. Schön, dass Sie unsere Internetseite gefunden haben. Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Seite gefällt. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen.“

Wenn Sie auf der Startseite Ihrer Webseite eine solche Einleitung wählen, ist dies zwar sehr höflich, hat aber (leider) kaum Suchmaschinenrelevanz. Außer Ihrem Namen (den derjenige aber eh schon kennt, wenn er nach Ihrem Namen sucht), steht dort nichts, worüber ein Fremder auf Ihre Produkte und Dienstleistungen stoßen könnte. Und das ist ja der eigentliche Sinn des „Gefunden Werdens“.

Besser:

„Sie suchen eine moderne Kücheneinrichtungschnell geliefert, kostengünstig und leicht zu montieren? Dann sind Sie mit dieser Seite genau richtig beraten. Wenn Sie Fragen zu unseren innovativen Küchenprodukten haben, zögern Sie bitte nicht, sich telefonisch mit unseren Experten in Verbindung zu setzen.“

Diese Einleitung ist nicht weniger freundlich, enthält aber genau die richtigen Suchbegriffe. Ein Leser erhält bereits mit dem ersten Satz einen Überblick, über das, was Sie anbieten. Ebenso erhalten Suchmaschinen gleich mit den ersten Sätzen die richtigen „Key Words“, die am Ende für die Platzierung eine Rolle spielen.

Mit ein paar grundlegenden Tricks und etwas Übung ist es gar nicht so schwierig, suchmaschinengerecht zu schreiben.

2. Die Überschrift

Auch dort gibt es sowohl in der Überschrift als auch in der richtigen Auswahl des Links ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Aber das verrate ich Ihnen später – oder bei einem persönlichen Gespräch.

Schnell und unkompliziert geht es auch mit meinem Ratgeber „Marketing 2.0 für Handwerk und KMU“, der Ihnen zeigt, wie Sie mit Marketing 2.0 auf sich aufmerksam machen und bei Ihren Kunden Punkte sammeln.

Jetzt Kontakt aufnehmen


Werbung

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ein sehr gut geschriebener Artikel, der sofort auf den Punkt kommt und aufzeigt welche Punkte bei der Texterstellung für die Webseite wichtig sind.
    Danke Herr Baumann.

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixel. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen (Datenschutzerklärung)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen