Mit Influencern neue Kunden gewinnen –

2 x 3 Tipps für Blogger und Unternehmen

Irgendwie klingt der Begriff des „Influencers“ ja nach einer Erkältung oder einer Grippe. Tatsächlich ist das „Influencer Marketing“ eine Marketingmethode, die es im Grunde schon immer gab, die aber im Zeitalter der sozialen Medien, der Blogger, Facebooker und Instragramer zu einer neuen Dynamik gelangt.

Abgeleitet vom Begriff der „Influenza“ (Ansteckung durch einen Virus) lassen wir uns im echten Leben viel häufiger anstecken als wir denken. Wie eine nonverbale Mundpropaganda wirken die Passanten, die einem Eis-schleckend in der Fußgängerzone entgegen kommen und die uns die spontane Lust auf dieses Gaumenerlebnis verspüren lassen. Ebenso nonverbal wirkt die Schlange vor der Eisdiele, die uns sagt „hier muss es wirklich gut sein“.

Als Influencer geeignet sind in der Regel Blogger und Netzwerker, die über ein großes Netzwerk verfügen und in diesem Netzwerk authentisch (also glaubwürdig) kommunizieren und auftreten. Doch die Anzahl der Follower ist nicht das alleinige Entscheidungskriterium für Unternehmen, mit bestimmten Influencer zusammen zu arbeiten. Oftmals ist es auch eine bestimmte Zielgruppe, die ein Blogger anspricht, und die gerade für ein bestimmtes Produkt interessant ist. Weiterlesen

Dieses Angebot schlägt dem Faß den Boden aus: Von Influencer-Marketing, Blogger-Relations und einem falsch verstandenen Geschäftsmodell

Das schlägt dem Faß im wahrsten Sinne des Wortes den Boden aus! Da sucht ein Unternehmen allen Ernstes erfahrene professionelle Blogger für seine Produkte. Die Erwartungshaltung ist hoch: Denn es soll ein richtig guter Beitrag sein, professionell aufbereitet, mit eigenen Kreationen und Recherchearbeiten, und mit Übertragung der Bild- und Textrechte . Doch was macht die Geschichte so unglaublich? ….. Lesen Sie hier den gesamten Beitrag. Weiterlesen

Marketing durch „Downselling“

Den Begriff „Upselling“ haben viele von Ihnen / Euch vielleicht schon gehört. Er kommt aus der Marketingsprache und beschreibt den Vorgang, im Rahmen eines Verkaufsprozesses noch eine Kleinigkeit oben drauf zu packen und damit etwas mehr zu verkaufen.

Doch was ist nun mit dem von mir in der Überschrift angesprochenen „Downselling“?

… also zum Beispiel einem Kunden zum Kauf der Standardlösung zu raten, obwohl er eigentlich nach der Premium-Version gefragt hatte? Und warum um Himmels Willen verzichtet jemand freiwillig auf Umsatz? Lesen Sie mir in meinem heutigen Beitrag … Weiterlesen

Blitzumfrage zu professionellen Empfehlungssystemen (bitte mitmachen)

Heute bitte ich Sie / Euch einmal um Unterstützung für eine schnelle Umfrage (max. 1 Minute). Wieviel würden Sie in ein professionelles Empfehlungssystem investieren, das gemeinsam mit Ihnen Ihre Zielkunden genau identifiziert und Sie konkret mit potentiellen Interessenten zusammenbringt, und wenn Sie dadurch einen großen Teil Ihrer Vertriebskosten einsparen könnten? Ich freue mich auf Ihre / Eure Unterstützung und Feedback. Bitte einfach dem Link folgen zur Umfrage. Herzlichen Dank im Voraus. Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixel. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen (Datenschutzerklärung)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen