Handwerk goes Social Media

Dass die neuen Medien, Blogs und Social Media auch im Handwerk ein wichtiges Thema ist zeigte der Workshop von Riesterer & Priemer und OptiMaler Deck am vergangenen Samstag in Karlsruhe.

Hier die Links zu den Berichten auf den Originalseiten:

Die Ausgangslage:

Jedes 5. Unternehmen ist in Deutschland noch immer ohne eigene Internetseite. Andere Unternehmen haben bereits eine und investieren Monat für Monat viel Geld in Suchmaschinenkampagnen – ohne nennenswerten Erfolg. Auf gerade mal 10 – 15 Besucher pro Tag schafften es die Seiten der Workshopbesucher.

Die Teilnehmer des Workshops überzeugten sich, welche ungeheuren Potentiale in den neuen Medien stecken. Auch wenn heute in vielen Handwerksbranche noch Vollbeschäftigung herrscht, kann sich das schnell ändern. Klug ist, wer rechtzeitig vorbeugt, um ein Auftragsloch zu verhindern.

Fakt ist: Die Welt tickt heute “Internet”. 

Wer dort nicht auf den vorderen Rängen steht, ist faktisch nicht sichtbar und wird bei möglichen Aufträgen nicht berücksichtigt.

Das beste zum Schluss:

Ich habe gerade mit Marcus Riesterer telefoniert. Diesen Workshop und das Konzept wird demnächst mit einem erweiterten Team auch in anderen Regionen in Süddeutschland geben – und natürlich auch auf andere Handwerksbranchen adaptiert.

Erinnern Sie sich an unser gemeinsames Papierservietten-Strategiepapier vom Mai diesen Jahres? Dies sind die ersten Auswirkungen.

Weitere Informationen über Termine und Veranstaltungsorte gibt es demnächst auf unseren Seiten. Ein E-Mail-Abo der Beiträge lohnt sich also schon aus dieser Sicht.

 

Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.