Tipp: Negative Kritik in positive Energie umwandeln. Oder: Wie man auch mit negativen Schlagzeilen Marketing betreiben kann.

Negative Kritik in positive Energie umleiten

Wie gehen Sie mit Kritik um? Grundsätzlich sollte man Kritik natürlich ernst nehmen. Häufig hat sie ihren Grund. Hinter einem Kunden, der eine Kritik äußert, stehen oft viele weitere, die genauso denken, ohne es zu sagen.

Doch was, wenn die Kritik auch bei objektiver Betrachtung – nach langem hin- und her- und abwägen – ungerechtfertigt ist? Vielleicht sogar nachweislich falsch?

Natürlich kann man zum Beispiel:

  • … mit 180 an die Decke gehen,
  • … Beschimpfungen aller Art ausstoßen, um sich Luft zu machen,
  • … eine Richtigstellung fordern,
  • … und und und.

Oder man nutzt die Kritik, leitet sie um, wandelt sie in positive Energie um.

… ähnlich einem Spiegel, mit dem man Sonnenlicht auffängt und umleitet, und der auf diese Weise die heißen stechenden Sonnenstrahlen nutzt, um einen ansonsten dunklen Raum zu erhellen.

Wie kann das funktionieren?

Beispiel:

Im Vorfeld einer Veranstaltung hatte eine politische Wählergruppe in ihrer Berichterstattung auf Mißstände in einem bestimmten Umfeld hingewiesen und Vorschläge für eine kurzfristige Abhilfe geschaffen. In dem darauffolgenden Zeitungsbericht las sich die Sache jedoch ganz anders: Man habe im Vorfeld auf der Facebook-Seite „gezündelt“ und zudem die Maßnahme komplett in Frage gestellt.

Nun hat der Begriff „zündeln“ doch eher ein negativer Beigeschmack. Laut Duden wird er gleichgesetzt mit „leichtfertigem Spiel mit dem Feuer“ oder „Brandstiftung“.

Doch wie reagieren? Eine Richtigstellung fordern? Sich öffentlich verteidigen?

Nein. Wir entschieden uns für einen anderen Weg:

Zunächst haben wir uns auf unserem Blog öffentlich für die Erwähnung unserer Aktivitäten bedankt – verbunden mit dem Hinweis, dass wir uns noch mehr gefreut hätten, wenn die getroffene Aussage auch noch richtig gewesen wäre.

Desweiteren entstand dieser Bericht

„Vorsicht ! Zündstoff !“,

der unsere Zielgruppe auf etwas ungewöhnliche Art auf unsere Aktivitäten hinweist, zum Mitmachen einlädt, und außerdem für Gerede (sprich: Mundpropaganda) sorgen wird. … womit wir nun wieder beim „zündeln“ wären. :-)

Der Bericht wird natürlich nicht nur im Netz, sondern auch an anderer Stelle veröffentlicht, um damit ein möglichst breites Publikum zu erreichen.

Wie gehen Sie mit Kritiken um? Haben Sie selbst Beispiele aus Ihrem privaten oder geschäftlichen Umfeld? Ich freue mich über Ihre Erfahrung unten im Kommentarfeld.

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wie die Temperaturen werden künftig auch die Energiekosten weiter steigen. Das sind zwei gute Gründe, den Energieverbrauch von Immobilien zu senken. Die Frage stellt sich an einen Leihen, aber wie nur kann ich den Energieverbrauch senken. Gerne stehen wir Euch mit Rat und Tat zur Seite. Schreibt uns einfach an und wir stehen Euch mit einer ausführlichen Energieberatung zur Verfügung.

    VG
    Stefan

    • Vielen Dank für den Beitrag. Nur verstehe ich leider nicht ganz den Zusammenhang zum Artikel. Mit der „positiven Energie“, die im Artikel beschrieben wird, ist nicht die Energie gemeint, die man aus der Steckdose kaufen kann.

      Ich habe mir erlaubt, die werbelastigen Verlinkungen aus dem Kommentar zu entfernen. Werbung kann auf meinem Portal jederzeit auf dem üblichen Weg gebucht werden. Ein kurzer Blick auf http://www.hubertbaumann.com/gastbeitraege und eine Anfrage per E-Mail genügt.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2013/08/02/negative-kritik-positive-energie
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen