Keine Zeit für „Bettler“ Kunde

… die Dame am Telefon investierte viel Zeit und Energie, mir zu erklären, warum ihr Kollege in den nächsten Tagen keine Zeit für mich hat.

Keine Zeit für König (oder nennen wir ihn Bettler) Kunde?

Mich hätte vielmehr interessiert, wann der Kollege denn nun Zeit für mich hat, mir meine Frage zu beantworten.

Immerhin hat das Unternehmen einen geschlagenen Monat verbummelt, und mir jetzt endlich das Angebot geschickt – für eine Vertragsänderung, die eigentlich schon ab vorgestern laufen sollte.

Ich würde mich auch ganz klein machen und den Kollegen gewiss nicht lange aufhalten. Ich würde mich in der Uhrzeit nach ihm richten, notfalls auch etwas früher aufstehen, wenn es sein muss. Schließlich möchte ich niemandem zur Last fallen. Seine Zeit ist sicherlich sehr wertvoll.

Manchmal muss man sich schon verdammt viel Mühe geben, Kunde sein zu dürfen. Aber es ist immer ein beruhigendes Gefühl, am Ende doch noch wahrgenommen zu werden. 🙂

Machen Sie es besser als andere!

Übrigens: Ein Buchtipp, der sehr gut zu dem Thema passt:

Kontakt aufnehmen



Hat Ihnen die Information weitergeholfen? Behalten Sie sie nicht für sich.

Veröffentlicht von

//hubertbaumann.com/

Unternehmensentwicklung / Business Development - Autor (Buch, Print, Online) - Systemische Beratung / Coaching - Haibach / Aschaffenburg, Wien, Österreich.

Schreibe einen Kommentar


*

Werden Sie Fan und profitieren Sie noch schneller von aktuellen Informationen

  • Facebook
    Facebook
  • Google+
    Google+
    //hubertbaumann.com/2013/03/21/kundenzufriedenheit-koenig-kunde
  • SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen